Mit der Luftseilbahn ins Glück

In der Villa Patumbah des Schweizer Heimatschutzes gibts dieses Jahr eine Ausstellung zu sehen, bei der sich alles um Gondeln in der Luft dreht. Egal ob man Seilbahnfahren liebt oder nur schon beim Gedanke daran Gänsehaut kriegt, die Ausstellung hat es in sich.

 

  • Nicht nur die Villa Patumbah ist wunderschön, sondern auch der Garten.
  • Wer würde gerne in diese Seilbahn steigen? Oder vielleicht doch lieber nur anschauen.
  • Viele Türschlösser zur Auswahl – und jedes meint man zu kennen.
  • Auf verschiedenen Wegen gelangt man zum Pavillon im Garten.
  • Umlauf- oder Pendelbetrieb? Das Modell machts sichtbar.
  • Jedes Detail am Haus wurde aufwendig gestaltet.
  • Dass man am richtigen Ort ist, sieht man an den Plakaten im Eingangsbereich.

 

Wenn Sie mit einer Luftseilbahn fahren – überlegen Sie sich dann, ob Sie sich auf einer Pendel- oder Umlaufbahn befinden, oder gar, ob Sie mit einem Förder-, Trag- oder Zugseil bewegt werden? Nach der Ausstellung «Luft Seil Bahn Glück» in der Villa Patumbah in Zürich werden Sie bei der nächsten Fahrt einen Blick auf die Seile werfen.

Für mich war es der erste Besuch in der traumhaft schönen Villa, drinnen wie draussen, auch wenn der Regen den Parkbesuch kurz werden liess. Auch wenn ich mir die Seilbahnausstellung einen Tick moderner hätte vorstellen können, ist der Besuch für alle Altersstufen lohnenswert.

Nostalgie Sesselbahn Weissenstein

In der Schweiz gibt es über 100 historische Seilbahnen, die zum Grossteil noch in Betrieb sind, zum Teil aber auch in ihrer Existenz gefährdet oder stillgelegt sind. So wie die Bahn auf den Weissenstein. Im November 2009 fuhr die Sesselbahn mit den seitwärts angelegten Sitzen zum letzten Mal. Dieser Seilbahntyp wurde so gebaut, um den Gästen die bestmögliche Aussicht zu bieten – so mein neu gewonnenes Wissen nach der Ausstellung.

Die Seilbahnausstellung ist übersichtlich und bietet genug Zeit, um die permanente Ausstellung zu besichtigen. Hier kann man sich zum Heimatschutz, zu Raumplanung, Baudenkmälern und – ganz speziell – zu Türgriffen informieren. Letztere Ausstellung ist übrigens ganz witzig. Mir schien, als ob ich jeden Griff schon mal irgendwo benutzt hätte.

Ausstellungstrilogie Zürich – Stans – Flims

Wer noch mehr zu Seilbahnen wissen möchte: Bei der Ausstellung handelt es sich um eine Trilogie: Das Salzmagazin Stans stellt zu Kleinseilbahnen und Transportschiffchen aus. Das Gelbe Haus in Flims widmet sich Gondelträumen und Aussichten. Um diese zu geniessen, macht man sich am besten zu einer Sesselbahnfahrt in natura auf.

Weitere Info

Heimatschutzzentrum in der Villa Patumbah, Zollikerstrasse 128, 8008 Zürich, www.heimatschutzzentrum.ch, die Ausstellung dauert bis Ende Oktober 2018.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.