Tag und Nacht am Bodensee

Beitrag_24Ein Klassiker der Radtouren führt rund um den Bodensee. Das wollten wir mal ausprobieren. Mit Sack und Pack starten wir in Konstanz. Die ersten fünf Kilometer sind nass, weit und schwer. Nach der Absage auf dem ersten Zeltplatz will keine rechte Ferienfreude aufkommen. Wir sind definitiv nicht alleine.

Am dritten Tag, erst 20 Kilometer weiter, planen wir einen Ruhetag. Das schaffen wir wohl nie. Doch wir lernen dazu, auch wenn wir am liebsten ein Drittel des Gepäcks nach Hause schicken würden. 30 Kilometer pro Tag, Zeltplatz suchen, Zelt aufstellen, am nächsten Morgen wieder alles auf die Räder. Alle Sehenswürdigkeiten bleiben zwar links liegen, aber wir beginnen es zu geniessen, unterwegs zu sein, immer am See, in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Einen Ruhetag brauchen wir nicht mehr, erst als wir rundum sind, lassen wir uns in Kreuzlingen auf dem Campingplatz nieder.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.