Sonnige Herbsttage im Südtirol

Kalch am Jaufenpass mit dem Hotel Kalcherhof

Kalch am Jaufenpass mit dem Hotel Kalcherhof

Dieses Jahr suchten (vor allem) meine jüngere Tochter und ich einen Ort, an dem wir reiten konnten. Toscana, Camargue oder Südtirol? Wir entschieden uns mutig für Letzteres. Eine Woche Ende Oktober auf 1400 Meter Höhe in Kalch beim Jaufenpass. Winterjacke, Mütze, Handschuhe eingepackt – und den ersten Tag am Pool in den Badehosen auf dem Liegestuhl verbracht.

Sterzing ist ein hübsches kleines Städchen mit einer kleinen Fussgängerzone

Sterzing ist ein hübsches kleines Städchen mit einer kleinen Fussgängerzone

Die Anreise bis Sterzing/Vipiteno dauert mit dem Zug gut 5 Stunden, via Innsbruck und Brenner. Das Ticket von Innsbruck ins Südtirol konnte man seltsamerweise nicht in der Schweiz lösen, was aber letztlich kein Problem war, weil der Aufenthalt in Innsbruck fürs Lösen eines Anschlusstickets ausreicht.

Die Ankunft war dann eher «italienisch». Weit und breit keiner am Bahnhof, um uns abzuholen, dafür auf Nachfrage schnell ein Transport organisiert. Reitstunden zwar gebucht, aber ob wir auch für Ausritte taugen? Bei meiner Tochter wars nach einem Tag so weit, bei mir dann Mitte Woche. Und ich muss gestehen, das Gelände war echt schwierig zu bewältigen, Höhenmeter rauf und runter. Mir hat das Pferd leidgetan, was dann für die sichere Führung weniger getaugt hat.

Die Pferdekoppel – der sichere Ort für Reitunerfahrene

Die Pferdekoppel – der sichere Ort für Reitunerfahrene

Das Südtirol ist geschichtlich äusserst interessant. Nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde es von Österreich abgetrennt und Italien zugesprochen. Die verbreitete Sprache ist folglich in dieser Gegend Deutsch. Zu Beginn des Zweiten Weltkriegs wurden Zehntausende von Südtirolern ins Deutsche Reich umgesiedelt und gegen Ende des Kriegs geriet das Gebiet unter Nationalsozialistische Kontrolle. Heute ist das Südtirol eine autonome Provinz. Darauf bestehen die Leute. Wie sagte es ein Taxifahrer? «Ich bin Südtiroler mit einem italienischen Pass.»

Das Jaufenhaus liegt direkt unterhalb des Jaufenpasses und führt ins Skigebiet Ratschings

Das Jaufenhaus liegt direkt unterhalb des Jaufenpasses und führt ins Skigebiet Ratschings

Leider haben wir nicht viel vom Südtirol gesehen. Einerseits lag das an unserem Sportprogramm im Hotel Kalcherhof. Anderseits war Kalch zu dieser Zeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln bereits vom Rest der Gegend abgeschnitten. Ein Grund, um wiederzukommen und andere Plätzchen im Südtirol zu entdecken.

Das Wegnetz für Wanderfreudige ist gut ausgeschildert

Das Wegnetz für Wanderfreudige ist gut ausgeschildert

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.